Besuch bei der Südtiroler Volkspartei

PSts Enak Ferlemann, stellvertr. Parteiobmann Angelika Wiedmer (3.v.li.) und der Sprecher der SVP-Bezirksobleute Christoph Perathoner (3.v.re.) mit weiteren Gesprächsteilnehmern der SVP
PSts Enak Ferlemann, stellvertr. Parteiobmann Angelika Wiedmer (3.v.li.) und der Sprecher der SVP-Bezirksobleute Christoph Perathoner (3.v.re.) mit weiteren Gesprächsteilnehmern der SVP

Der Parlamentarische Staatssekretär für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, (CDU) besuchte am 1.8.16 auf Einladung des Sprechers der SVP-Bezirksobleute Christoph Perathoner die Südtiroler Volkspartei.

Im Mittelpunkt des politischen Austausches standen, neben einigen Themen hinsichtlich des mitteleuropäischen Verkehrsnetzes, ebenso der Ausbau der digitalen Infrastruktur und das gegenwärtige europäische Migrationsproblem.

Staatssekretär Enak Ferlemann erläuterte die verkehrsstrategisch wichtige Position Südtirols für den Nord-Südverkehr in der Europäischen Union. Dem Brenner Basistunnel (BBT) wird als Infrastrukturprojekt Europas, ein zentraler Stellenwert zugeschrieben. 

Der Staatssekretär untermauert, dass es wichtig sei, die nördlichen Zulaufstrecken zum Brenner Basis Tunnel fristgerecht fertigzustellen. Ferlemann empfahl überdies die digitale Infrastruktur so rasch wie möglich in Südtirol flächendeckend zu verwirklicht, damit die Wettbewerbsfähigkeit des Landes erhalten bleibe. Diese sei für Bildung und Entwicklung ebenso wichtig wie für die Wirtschaft.