Bundeskanzlerin beruft Enak Ferlemann erneut

Berlin. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB hat am Montag morgen Enak Ferlemann MdB erneut in die Bundesregierung berufen.

 

Am 14. März 2018 erfolgte dann die offizielle Bestellung von Enak Ferlemann als  Parlamentarischer Staatssekretär durch den Bundesminister Scheuer. Ferlemann ist damit bereits seit 2009 in diesem Amt. Dazu erklärt der Parlamentarische Staatssekretär:

 

„Ich habe mich sehr über die Berufung gefreut und bin dankbar für das Vertrauen der Bundeskanzlerin und von Bundesminister Andreas Scheuer. Meine Erfahrung im Amt bringe ich sehr gern in die neue Legislaturperiode ein, in der erneut große Aufgaben anstehen. Dazu zählt aus meiner Sicht insbesondere die zügige Umsetzung der vielen – gerade  auch für den Norden besonders relevanten – Vorhaben aus dem neuen Bundesverkehrswegeplan mit dem großen Thema Planungsbeschleunigung, für das ich mich einsetzen werde. Außerdem steht die Gründung der Bundesfernstraßengesellschaft an, durch die die Aufgaben Bau, Planung, Betrieb  und Finanzierung von Bundesfernstraßen erstmals in einer Hand gebündelt werden. Zudem würde ich mich gern weiter um die Bereiche Wasserstraßen und Schifffahrt sowie den Eisenbahnverkehr in Deutschland kümmern.

Des Weiteren müssen die digitalen Netze fit gemacht werden für die anstehende Gigabit-Gesellschaft. Dabei muss zuallererst die Netzabdeckung der Bundesfernstraßen und der Eisenbahnstrecken vorgenommen werden.

 

Die Bürgerinnen und Bürger haben lange genug auf ihre Bundesregierung gewartet und nun zu Recht einen Anspruch darauf, dass sich diese jetzt fleißig an die Arbeit macht. Darauf freue ich mich und werde mich mit ganzer Kraft einbringen“.