Podiumsdiskussion über den ÖPNV im Jahr 2030

Oldendorf-Himmelpforten. Das Thema „Der ÖPNV im Jahr 2030“ lockte 70 interessierte Gäste ins Brunkhorst`sche Haus in Oldendorf. Der Einladung der CDU Oldendorf  für das Podium waren neben dem hiesigen Bundestagsabgeordneten PSts Enak Ferlemann, Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke, Sebastian Mannl von der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Michael Peter von der KVG, Viktor Pusswald vom Bürgerbus Osteland e.V. sowie Verkehrsplaner Kevin von Wissel von der Verkehrsgesellschaft Nord Ost Niedersachsen gefolgt.

Kostenlose Park&Ride-Parkplätze, Radschnellwege, eine bessere Taktung der KVG-Busse insgesamt als notwendige Anbindung des ländlichen, dörflich geprägten Hinterlandes an den Öffentlichen Nachverkehr waren ebenso Gegenstand der lebhaften und facettenreichen Diskussion wie der Planungsstand der A 20 , der A 26, das Kehdinger Kreuz, der nachgelagerte Verkehr und die erwartete, spürbare Entlastung der B 73, die Himmelpforten durchschneidet.