Sommertour - Gemeinde Schiffdorf empfängt Enak Ferlemann zum Sommergespräch

Schiffdorf. Seine diesjährige Sommertour nutzte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann, um sich bei den Bürgermeistern der Gemeinden über ihren Umgang mit der Corona-Krise zu informieren. Als letzte Gemeinde stand die Gemeinde Schiffdorf auf dem Plan. Im Gespräch mit Bürgermeister Klaus Wirth und dem Ersten Gemeinderat Thorsten Küver erfuhr Ferlemann, dass die Gemeinde während der Corona-Krise schnell reagiert hat und in guter Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Schlimmeres verhindern konnte. Erfreulicherweise konnte aufgrund des guten Krisenmanagements der Ganztagsbetrieb von Kindertagesstätten zügig wieder aufgenommen werden. Auch die Bereitstellung von Laptops für die Fortführung des Schulunterrichts verlief unproblematisch. Wirth schaut dennoch besorgt auf die derzeitige Entwicklung der Pandemie und die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung der Region.

 

Stolz berichtete Wirth von der hohen Nachfrage nach Bauland innerhalb der Gemeinde. Immer mehr junge Familien zieht es in die Gemeinde Schiffdorf. Doch diese positive Entwicklung stellt die Kommune vor neue Herausforderungen. Betreuungsangebote für Kinder müssen geschaffen werden. Die Umsetzung gestaltet sich aufgrund des Personalmangels an Erzieherinnen und Erziehern leider sehr schwer. Ferlemann ist besorgt über den extremen Personalmangel in diesem Berufsfeld und sichert seine Unterstützung zur Nachwuchsgewinnung auf bundespolitischer Ebene zu.