AKTUELLES


Ministerin für Bildung und Forschung zu Besuch in Cuxhaven

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka und Landtagskandidat Thiemo Röhler besuchten auf Einladung von Enak Ferlemann das inhabergeführte Familienunternehmen VOCO in Cuxhaven. VOCO versorgt Zahnärzte überall in Deutschland mit Dentalmaterialien und ist im Bereich der Forschung und Innovation ein Global Player. Themen bei dem Besuch waren unter anderem die Herrausforderungen in der Branche die Möglichkeiten der Forschungsförderung.

Wahlkampf auf dem Wochenmarkt in Cuxhaven

Cuxhaven. Der letzte Wochenmarktstand vor der Wahl am kommenden Sonntag. Auch heute wieder sind vielerorts Wahlkämpfer unterwegs. Enak Ferlemann unterstützte heute seine Truppe auf dem Wochenmarkt in Cuxhaven.

MIT-Weinabend in Wehbers Mühle

Himmelpforten. Bei dem MIT-Weinabend in Wehbers Mühle in Himmelpforten konnten Vertreter aus dem Mittelstand mit Enak Ferlemann und Kai Seefried in den gemeinsamen Austausch kommen. Gerne referierte Ferlemann auf Wunsch einige Worte zur anstehenden Wahl.

E-center Schomacker in Hagen im Bremischen

Hagen im Bremischen. Ein EDEKAner aus Leidenschaft ist Roy Schomacker auf jeden Fall. Um einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen und über die Sinnigkeit einiger politischer Verordnungen zu diskutieren wurde Enak Ferlemann  zu einem Besuch in das E-center Schomacker eingeladen.

Kultur im ländlichen Raum - Burg zu Hagen

Hagen im Bremischen. Als großer Freund der Kultur im ländlichen Raum ist Enak Ferlemann hinlänglich bekannt. Seit Jahren setzt er sich im Kreistag für den Erhalt von Kulturperlen, wie zum Beispiel die Burg zu Hagen, ein. Mit Freude nutzte Enak Ferlemann  die Möglichkeit bei seinem Besuch in Hagen gemeinsam mit der CDU Ortsvorsteherin Giesela Schwertfeger und Landtagskandidaten Bernd Beckmann einen Blick in die Burg zu Hagen zu werfen. Dabei besuchten sie die aktuelle Ausstellung der " Phonographen und Grammophone – aus der Welt der Sprechmaschinen".

Wochenmarktstand in Hagen im Bremischen

Hagen im Bremischen. Der Wahlkampf nähert sich dem Ende. Seit Wochen schon stehen die engagierten Mitglieder in den Gemeinden auf den Wochenmärkten um für Enak Ferlemann und die CDU zu werben. 

Zu Besuch bei Ehlers Kfz-Technik

Lamstedt. Das Familienunternehmen Ehlers Kfz-Technik aus Lamstedt ein gutes Beispiel für innovativen Mittelstand im ländlichen Raum. Auf Einladung von Hans-Wilhelm Ehlers besuchten Enak Ferlemann und Landtagskandidat Lasse Weritz den Betrieb um sich über die Herausforderungen der Unternehmen in der Region zu informieren. Digitale- und Verkehrsinfrastruktur weiter ausbauen! Das ist ein Zukunftsthema für den gesamten Wahlkreis.

Firmenbesuch bei der Molkerei Lamstedt

Lamstedt. Um über die Entwicklung des Milchpreises, wichtige Verkehrsinfrastrukturprojekte und den Fachkräftemangel bezogen auf die regionale Milchwirtschaft zu sprechen, lud die Molkerei Lamstedt Enak Ferlemann und Landtagskandidat Lasse Weritz zu einem Fachgespräch ein. Bei der anschließenden Verkostung der angebotenen Produkte konnten sich beide von der regionalen Qualität überzeugen lassen.

Burkhard Balz MdEP bei Bioceval

Cuxhaven. Bei einem Fachgespräch bei der Firma Bioceval wurde mit dem Europaabgeordneten Burkhard Balz, Vertretern aus Betrieben und der Politik die Auswirkungen und politischen Handlungsnotwendigkeiten in Folge des Brexits für die Fischwirtschaft in Cuxhaven diskutiert.  Dem Europaabgeordneten wurden dabei die Grundlagen für künftige Verhandlungen mitgegeben, damit dieser Cuxhavens Interessen best möglich vertreten kann.

Politischer Abend im Kornspeicher Freiburg

Freiburg/Elbe. Zum Politischen Abend konnte Enak Ferlemann den Europaabgeordneten und finanzpolitischen Sprecher der EVP-Fraktion Burkhard Balz sowie den Landtagsabgeordneten Kai Seefried im historischen Kornspeicher in Freiburg begrüßen. Rund 70 Gäste nutzten die Möglichkeit, im direkten Gespräch mit den drei Abgeordneten aller politischer Ebenen (Europa, Bund und Land) über zentrale Zukunftsfragen Europas, der Bundesrepublik Deutschland und Niedersachsens zu diskutieren. Nach einem kurzen Impulsvortrag der drei Abgeordneten gab es eine rege und offene Diskussion über unterschiedlichste Fragen aus den Themenbereichen Landwirtschaft, Bildung, Infrastruktur, Flüchtlinge, innere und äußere Sicherheit, ebenso aber auch über unsere Grundwerte von Frieden, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.