AKTUELLES


AKK begeistert beim Parteitag in Cuxhaven

Cuxhaven. Gemeinsam mit Polit-Prominenz aus ganz Deutschland veranstaltete der CDU Bezirksverband Elbe-Weser seinen diesjährigen Parteitag. Die Bundesvorsitzende der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) hat ausführlich die Bedeutung von Wahlen aufgezeigt und sich den Gästen und Delegierten als kompetente und herzliche Persönlichkeit gezeigt. Bei den anschließenden Wahlen ist Enak Ferlemann mit 97,7 % zum elften Mal in Folge wiedergewählt worden. "Ich freue mich riesig über diesen überwältigenden Vertrauensbeweis und nehme die Wahl gerne an.  Die nächsten zwei Jahre möchte ich auch weiterhin mit euch unseren Bezirksverband kraftvoll voranbringen", so Ferlemann nach der Wahl. Im Rahmen des Parteitages fand auch eine öffentliche Town-Hall-Veranstaltung statt. Hierbei stellten sich AKK, der Europaabgeordnete David McAllister, der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sowie der Landratskandidat Frank Berghorn und der Oberbürgermeisterkandidat Harald Zahrte den Fragen der Anwesenden. Egal, ob es sich kommunale Themen oder Grundsatzfragen gehandelt hat, die Podiumsteilnehmer konnten die Fragen umfänglich beantworten.

 

mehr lesen

Dienst- und Verbandsversammlung der Feuerwehr Cuxhaven

Cuxhaven. Nach dem Generalappell der Feuerwehren der Stadt Cuxhaven folgte die 64. Dienst- und Verbandsversammlung der Feuerwehr Cuxhaven. Hierbei verkündete der Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann die Genehmigung des Doppelhaushaltes 2019/20 für die Stadt Cuxhaven. Dieses bedeutet nun offiziell grünes Licht für ein Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Groden sowie die weitere Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans. 

Ferlemann erfreut über bewilligte Förderung für Sanierung der Grodener Sportanlage

Berlin. Der Förderantrag der Stadt Cuxhaven für die Sanierung der Sportanlage in Groden wurde im Rahmen des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" nun durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat positiv entschieden. Wie der Cuxhavener Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, berichtet, werden für diese Maßnahme ca. 2 Millionen Euro vom Bund bereitgestellt.

 

Die in die Jahre gekommene Grodener Sportanlage ist bereits seit einigen Jahren sanierungsbedürftig. Die Bedingungen für die Sportler sind nicht mehr tragbar. Im November 2018 wurde das Programm des Bundes zur Sanierung kommunaler Einrichtungen verlängert und neue Mittel hierfür in den Haushalt 2019 gestellt. Die Stadt Cuxhaven ist eine der glücklichen Gemeinden, die von diesem Programm profitieren.

 

Enak Ferlemann ist sichtlich begeistert von der Bewilligung des Förderbescheids. Immer wieder hat Ferlemann sich in Berlin für die Förderung der Grodener Sportanlage eingesetzt. Es war nicht einfach, aber seine Hartnäckigkeit hat sich bezahlt gemacht. „Es ist großartig, dass die Sportanlage in Groden nun endlich saniert werden kann und die Sportlerinnen und Sportler bald wieder angemessene Anlagen und Sanitärgebäude haben werden. Für Groden ist die Sportanlage unverzichtbar, da hier nicht nur viele Vereine trainieren, sondern auch die Grundschüler ihren Schulsportunterricht haben.“, so Ferlemann.

 

Laut Ferlemann hat die Stadt Cuxhaven einen hervorragenden Antrag für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gestellt. Es freut ihn sehr, dass die gute Politik der CDU auch bei dem SPD-Landtagsabgeordneten, Uwe Santjer, auf so großen Zuspruch stößt. Nun gilt es, auch für die Sportanlage in Brockeswalde Fördermittel zu akquirieren und den Bau der Rundturnhalle endlich anzugehen.

Delegiertentagung des 67. Nordwestdeutschen Schützentages

Osterholz.  Der Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann betonte während seiner Rede auf dem 67. Nordwestdeutschen Schützentag, dass das Schützenwesen stets bemüht ist, gesellschaftlichen Werte, welche auf allen politischen und zwischenmenschlichen Ebenen heute wichtiger sind denn je, zu erhalten. Ferlemann unterstützt die langjährige Tradition von Gemeinschaftsgeist, sozialem Gemeinwesen, Heimatverbundenheit und Mitmenschlichkeit ausserordentlich. Highlight der Tagung war die Wahl von Frank Pingel zum neuen Präsidenten des Nordwestdeutscher Schützenbundes sowie die Ernennung von Jonny Otten als Ehrenpräsident.

mehr lesen

Mitgliederversammlung der Frauen Union im MoorIZ

Wanna. Im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung lud die Frauen Union im Kreisverband Cuxhaven in das Moor Informationszentrum nach Wanna ein. Mit dabei der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann, welcher in seinem Grußwort an die Bedeutung des Weltfrauentages erinnerte. 

A20 und A30 erhalten Gesehenvermerk - Weitere Investitionen in die niedersächsische Infrastruktur

Berlin. Wie der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Enak Ferlemann MdB, heute bekannt gab, hat das BMVI den sogenannten „Gesehenvermerk“ auf die Planungen des rund 9 km langen Abschnitt 4a der Bundesautobahn A 20 im Bereich östlich der Weserquerung bis nördlich von Stotel (A 27) sowie des rund 16 km langen 3. Abschnitt der Bundesautobahn A 39 im Bereich zwischen Bad Bevensen und Uelzen erteilt.

 

Mit dem dadurch verbundenen Einverständnis des Bundes mit den Planungen des Landes Niedersachsen sind die Voraussetzungen zur Einleitung der Planfeststellungsverfahren und damit der Schaffung des Baurechts gegeben. Das Investitionsvolumen für beide Abschnitte beträgt rd. 450 Mio. €.

 

mehr lesen

Ferlemann gibt Startschuss für den Weiterbau der A 281

Bremen. Die Fertigstellung des Autobahnrings um Bremen schreitet voran: Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute den symbolischen Spatenstich zum Weiterbau der A 281 gesetzt. Das BMVI investiert rund 345 Millionen Euro in den knapp fünf Kilometer langen Trassenabschnitt, der auch den rund 1100 Meter langen Wesertunnel umfasst.

 

 

mehr lesen

CDU überreicht Spenden an wohltätige Einrichtungen

Cuxhaven. Die CDU im Stadtverband Cuxhaven hat eine ganz besondere Tradition - das Martinsgansessen. Doch nicht nur das gemütliche Zusammensein und das Einstimmen auf die Adventszeit stehen hier im Mittelpunkt, sondern insbesondere das Einsammeln der Spenden für wohltätige Zwecke. In diesem Jahr dürfen sich neben der Seemannsmission Cuxhaven auch die Wärmestube der Diakonie und die Cuxhavener Tafel über eine finanzielle Unterstützung freuen. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest überreichen der Stadtverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Thiemo Röhler sowie der Kreisvorsitzende und Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann diesen Einrichtungen jeweils eine Spende in Höhe von 330 Euro. Die Leiter der drei Einrichtungen sind sichtlich erfreut über die Großzügigkeit der Spender und der Anerkennung ihrer Arbeit. "Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, die bereit sind, notleidenden Cuxhavenern zu helfen", so der Vorsitzende Thiemo Röhler für den Stadtverband Cuxhaven.

2. Cuxhavener Breitbandkonferenz

 

Cuxhaven. Auf Einladung des örtlichen Landtags-abgeordneten Thiemo Röhler fand diese Woche die zweite Cuxhavener Breitbandkonferenz in Lüdingworth statt. Ziel dieses Fachgespräches war unter anderem die Beratung über die Nutzung der neuen Förderprogramme für den Breitband- und

Mobilfunkausbau in unserer Region. Hierfür konnte Stefan Muhle, der für Digitalisierung zuständige Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium

für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, als Referent gewonnen werden.

Informationsgespräch der IHK Niedersachsen

Berlin.  Im Informationsgespräch der Landesgruppe Niedersachsen mit den Präsidenten und Hauptgeschäfts-führern des Industrie- und Handelskammertages Niedersachsen (IHKN) und Bremen wurde u.a.  über die Grundsteuerreform, die Fachkräfteversorgung, die Verkehrsinfrastruktur und die allgemeinen Chancen und Herausforderungen für die hiesige Wirtschaft in den kommenden Jahren unterhalten.