Archiv

Aktuelles


Entwicklung der Abfallwirtschaft

Wischhafen. Nach einer Unternehmensvorstellung standen die Entwicklung der Abfallwirtschaft im Elbe-Weser Raum sowie aktuelle Herausforderungen der Entsorgungswirtschaft – regional und deutschlandweit -  im Mittelpunkt des Gespräches der Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann (Cuxhaven) und Oliver Grundmann (Stade) mit Dr. Axel Meyer und Dr. Henning Knorr, Vorstand der Karl Meyer AG in Wischhafen. 

Sommertour - Nominierung von Erika Hatecke

Neulandermoor.  Einstimmig und im Beisein zahlreicher Gäste nominierten die stimmberechtigen Mitglieder der CDU Nordkehdingen Erika Hatecke im Gasthaus Charly Drewes zur Kandidatin für die Samtgemeindebürgermeisterwahl Nordkehdingen. Gratulationen und Glückwünsche konnte die Frischgekürte von Versammlungsleiter Enak Ferlemann MdB, dem Wischhafener Bürgermeister Bernd Tietje, dem Vorsitzenden des CDU Samtgemeindeverbandes Horst Wilkens sowie dem 1. Vorsitzenden der FWG Dietmar Stüven entgegennehmen.

Sommertour - Baudenkmalschutz

Oederquart. Zum Thema Baudenkmalschutz, insbesondere zum Ensembleschutz, machte sich Enak Ferlemann stellvertretend für die vielen erhaltungswürdigen Baudenkmäler in seinem Wahlkreis ein Bild auf dem Hof der Familie Hensen in Oederquart.

Sommertour - Schlachterei Ropers in Wischhafen

Wischhafen. Enak Ferlemann MdB nutzte einen Besuch der Schlachterei Christian und Detlef Ropers GbR und der Fleischerei Wolfgang Krause in Wischhafen zum offenen Meinungsaustausch über Chancen und Sorgen kleinerer Schlachtereien auf dem Lande sowie über Auflagen und bürokratische Hürden im Fleischerhandwerk. Ferlemann gratulierte den beiden Ropers aus Neulandermoor noch nachträglich zum 1. Platz ihres Limousin-Bullen „Ulymp“ auf den Fleischrindertagen 2019 in Verden. 

Sommertour - Grillfest Kotterbachsee

Krautsand. Vor der wunderschönen Kulisse des Kotterbachsees begrüßte Enak Ferlemann am Abschluss dieses Sommertourtages zahlreiche Ehrenamtliche aus Gesellschaft und Politik zu „Bratwurst und Bier am See“ und dankte diesen für ihr im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbares Engagement. Sie seien der „Kitt“, der die Gesellschaft zusammenhalte. Die Mitglieder des Angelvereins Petri Heil, der DLRG, des Gewerbevereins Drochtersen, der CDU Drochtersen und viele weitere interessierte Gäste nutzten die Gelegenheit zu einem persönlichen Gedanken-und Meinungsaustausch mit ihrem Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann sowie mit dem Generalsekretär der CDU in Niedersachsen Kai Seefried, MdL. 

Sommertour - Bootswerft Hatecke

Drochtersen. Seinen Besuch der Bootswerft Hatecke GmbH auf Krautsand nutzte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann zu einer ausführlichen Diskussion mit den Geschäftsführern Hannes und Markus Hatecke, Dr. Ralf Sören Marquardt vom Verband für Schiffbau und Meerestechnik  und Kai Seefried MdL u.a. über Fragen des Küstenschutzes Niedersachsen. Auf einer Führung verschaffte sich Ferlemann einen Überblick über das mittelständische Unternehmen in seinem Wahlkreis, das durch seine freifallenden Rettungsboote auf große Export-Erfolge blicken kann.

Sommertour - Rathaus Hemmoor

Hemmoor. Im Mittelpunkt des Gespräches mit dem Hemmoorer Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer sowie dem ehrenamtlichen Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Lasse Weritz standen kommunal-, landes- und bundespolitische Themen. Enak Ferlemann als Parlamentarischer Staatssekretär und Bundestagsabgeordneter zeigte auch hier ein offenes Ohr für Anregungen und Ideen des hauptamtlichen und des ehrenamtlichen Bürgermeisters.

Sommertour - Rathaus Freiburg/Elbe

Freiburg/Elbe.  Eine weitere Station seiner diesjährigen Sommertour war das Rathaus in Freiburg/Elbe. Enak Ferlemann diskutierte mit einem alles in allem sehr zufriedenen Samtgemeindebürgermeister Edgar Goedecke über verkehrs-, energie- und bildungspolitische Themen der Samtgemeinde Nordkehdingen, den demographischen Wandel, seine konkreten Auswirkungen und Lösungen für die ländlich geprägte Region. 

Sommertour - Unterhaltungsverband Kehdingen

Oederquart. In Doesemoor verschaffte sich Enak Ferlemann MdB bei wenig hochsommerlichem Wetter ein Bild über das bisher bundesweit einmalige Forschungsprojekt des Unterhaltungsverbandes Kehdingen (UHV), welches durch ein ebenso einfaches wie geniales Prinzip („Förderschnecke“) den enorm hohen Stromverbrauch der Pumpen für die Be- und Entwässerung um mindestens 25 Prozent senkt. Geschäftsführer Robert Nicolai und Verbandsvorsteher Dr. Heinrich Reincke erhielten erst kürzlich einen Bewilligungsbescheid vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über eine Millionen Euro Fördermittel und können das Projekt nun starten.

Sommertour - Obsthof Buchterkirch

(v.l. Reincke, Nicolai, Witte, Buchterkirch, Ferlemann, Seefried)
(v.l. Reincke, Nicolai, Witte, Buchterkirch, Ferlemann, Seefried)

Krummendeich. Auf seiner jährlichen Sommertour durch seinen Wahlkreis machte der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann Station auf dem Obsthof Buchterkirch in Krummendeich. Mit Prof. Heinrich Reincke vom Wasserbereitstellungsverband Niederelbe, Verbandsgeschäftsführer Robert Nicolai, Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Ulrich Buchterkirch, Sprecher der Fachgruppe Obstbau des Landvolks Niedersachsen und dem Landtagsabgeordneten Kai Seefried führte Ferlemann konstruktive Gespräche über die Anliegen der Obstbauern an der Unterelbe.

Allesamt-Gemeinde-Fest

Himmelpforten. Auf dem Allesamt-Gemeinde-Fest der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten lobte der CDU-Bundestagsabgeordnete Enak Ferlemann die gelungene Fusion der ehemals eigenständigen Gemeinden. " 5 Jahre erfolgreiche Fusion der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten sind Grund zum Feiern und alles wächst hier nach und nach zusammen". Im Rathaus Himmelpforten gratulierte Ferlemann dem Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den zahlreichen engagierten Vereinen und den Bürgerinnen und Bürgern, die beispielhaft zum Gelingen der Fusion beigetragen haben. Am Infostand der CDU Oldendorf-Himmelpforten standen Enak Ferlemann und seine Mitstreiter vielen Interessierten Rede und Antwort.

Heimatpolitische Gespräche mit Horst Seehofer

Landkreis Cuxhaven. Um über die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu sprechen, besuchte der Bundesinnenminister Horst Seehofer im Rahmen seiner Deutschlandreise den Landkreis Cuxhaven. Bei den heimatpolitischen Gesprächen sprachen Entscheidungsträger aus Politik und Gemeinwesen mit dem Minister über die Herausforderungen des Cuxlandes.

mehr lesen

Podiumsdiskussion über den ÖPNV im Jahr 2030

Oldendorf-Himmelpforten. Das Thema „Der ÖPNV im Jahr 2030“ lockte 70 interessierte Gäste ins Brunkhorst`sche Haus in Oldendorf. Der Einladung der CDU Oldendorf  für das Podium waren neben dem hiesigen Bundestagsabgeordneten PSts Enak Ferlemann, Samtgemeindebürgermeister Holger Falcke, Sebastian Mannl von der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Michael Peter von der KVG, Viktor Pusswald vom Bürgerbus Osteland e.V. sowie Verkehrsplaner Kevin von Wissel von der Verkehrsgesellschaft Nord Ost Niedersachsen gefolgt.

mehr lesen

Besuch aus dem Wahlkreis

©Bundesregierung / Volker Schneider
©Bundesregierung / Volker Schneider

Berlin. Im Rahmen der Informationsfahrten des Bundespresseamtes erhielten vergangene Woche interessierte Besucher aus dem Wahlkreis Cuxhaven-Stade II einen umfangreichen Einblick in das politische Berlin. Der Bundestagsabgeordnete Enak Ferlemann begrüßte 50 Bürgerinnen und Bürger aus den verschiedenen regionalen Vereinen und Verbänden und lud die Teilnehmer zu einem Besuch im Reichstagsgebäude mit Informationsvortrag und Gespräch ein. 

AKK begeistert beim Parteitag in Cuxhaven

Cuxhaven. Gemeinsam mit Polit-Prominenz aus ganz Deutschland veranstaltete der CDU Bezirksverband Elbe-Weser seinen diesjährigen Parteitag. Die Bundesvorsitzende der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) hat ausführlich die Bedeutung von Wahlen aufgezeigt und sich den Gästen und Delegierten als kompetente und herzliche Persönlichkeit gezeigt. Bei den anschließenden Wahlen ist Enak Ferlemann mit 97,7 % zum elften Mal in Folge wiedergewählt worden. "Ich freue mich riesig über diesen überwältigenden Vertrauensbeweis und nehme die Wahl gerne an.  Die nächsten zwei Jahre möchte ich auch weiterhin mit euch unseren Bezirksverband kraftvoll voranbringen", so Ferlemann nach der Wahl. Im Rahmen des Parteitages fand auch eine öffentliche Town-Hall-Veranstaltung statt. Hierbei stellten sich AKK, der Europaabgeordnete David McAllister, der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sowie der Landratskandidat Frank Berghorn und der Oberbürgermeisterkandidat Harald Zahrte den Fragen der Anwesenden. Egal, ob es sich kommunale Themen oder Grundsatzfragen gehandelt hat, die Podiumsteilnehmer konnten die Fragen umfänglich beantworten.

 

mehr lesen

Dienst- und Verbandsversammlung der Feuerwehr Cuxhaven

Cuxhaven. Nach dem Generalappell der Feuerwehren der Stadt Cuxhaven folgte die 64. Dienst- und Verbandsversammlung der Feuerwehr Cuxhaven. Hierbei verkündete der Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann die Genehmigung des Doppelhaushaltes 2019/20 für die Stadt Cuxhaven. Dieses bedeutet nun offiziell grünes Licht für ein Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Groden sowie die weitere Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans. 

Ferlemann erfreut über bewilligte Förderung für Sanierung der Grodener Sportanlage

Berlin. Der Förderantrag der Stadt Cuxhaven für die Sanierung der Sportanlage in Groden wurde im Rahmen des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" nun durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat positiv entschieden. Wie der Cuxhavener Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, berichtet, werden für diese Maßnahme ca. 2 Millionen Euro vom Bund bereitgestellt.

 

Die in die Jahre gekommene Grodener Sportanlage ist bereits seit einigen Jahren sanierungsbedürftig. Die Bedingungen für die Sportler sind nicht mehr tragbar. Im November 2018 wurde das Programm des Bundes zur Sanierung kommunaler Einrichtungen verlängert und neue Mittel hierfür in den Haushalt 2019 gestellt. Die Stadt Cuxhaven ist eine der glücklichen Gemeinden, die von diesem Programm profitieren.

 

Enak Ferlemann ist sichtlich begeistert von der Bewilligung des Förderbescheids. Immer wieder hat Ferlemann sich in Berlin für die Förderung der Grodener Sportanlage eingesetzt. Es war nicht einfach, aber seine Hartnäckigkeit hat sich bezahlt gemacht. „Es ist großartig, dass die Sportanlage in Groden nun endlich saniert werden kann und die Sportlerinnen und Sportler bald wieder angemessene Anlagen und Sanitärgebäude haben werden. Für Groden ist die Sportanlage unverzichtbar, da hier nicht nur viele Vereine trainieren, sondern auch die Grundschüler ihren Schulsportunterricht haben.“, so Ferlemann.

 

Laut Ferlemann hat die Stadt Cuxhaven einen hervorragenden Antrag für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gestellt. Es freut ihn sehr, dass die gute Politik der CDU auch bei dem SPD-Landtagsabgeordneten, Uwe Santjer, auf so großen Zuspruch stößt. Nun gilt es, auch für die Sportanlage in Brockeswalde Fördermittel zu akquirieren und den Bau der Rundturnhalle endlich anzugehen.

Delegiertentagung des 67. Nordwestdeutschen Schützentages

Osterholz.  Der Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann betonte während seiner Rede auf dem 67. Nordwestdeutschen Schützentag, dass das Schützenwesen stets bemüht ist, gesellschaftlichen Werte, welche auf allen politischen und zwischenmenschlichen Ebenen heute wichtiger sind denn je, zu erhalten. Ferlemann unterstützt die langjährige Tradition von Gemeinschaftsgeist, sozialem Gemeinwesen, Heimatverbundenheit und Mitmenschlichkeit ausserordentlich. Highlight der Tagung war die Wahl von Frank Pingel zum neuen Präsidenten des Nordwestdeutscher Schützenbundes sowie die Ernennung von Jonny Otten als Ehrenpräsident.

mehr lesen

Mitgliederversammlung der Frauen Union im MoorIZ

Wanna. Im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung lud die Frauen Union im Kreisverband Cuxhaven in das Moor Informationszentrum nach Wanna ein. Mit dabei der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann, welcher in seinem Grußwort an die Bedeutung des Weltfrauentages erinnerte. 

A20 und A30 erhalten Gesehenvermerk - Weitere Investitionen in die niedersächsische Infrastruktur

Berlin. Wie der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Enak Ferlemann MdB, heute bekannt gab, hat das BMVI den sogenannten „Gesehenvermerk“ auf die Planungen des rund 9 km langen Abschnitt 4a der Bundesautobahn A 20 im Bereich östlich der Weserquerung bis nördlich von Stotel (A 27) sowie des rund 16 km langen 3. Abschnitt der Bundesautobahn A 39 im Bereich zwischen Bad Bevensen und Uelzen erteilt.

 

Mit dem dadurch verbundenen Einverständnis des Bundes mit den Planungen des Landes Niedersachsen sind die Voraussetzungen zur Einleitung der Planfeststellungsverfahren und damit der Schaffung des Baurechts gegeben. Das Investitionsvolumen für beide Abschnitte beträgt rd. 450 Mio. €.

 

mehr lesen

Ferlemann gibt Startschuss für den Weiterbau der A 281

Bremen. Die Fertigstellung des Autobahnrings um Bremen schreitet voran: Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute den symbolischen Spatenstich zum Weiterbau der A 281 gesetzt. Das BMVI investiert rund 345 Millionen Euro in den knapp fünf Kilometer langen Trassenabschnitt, der auch den rund 1100 Meter langen Wesertunnel umfasst.

 

 

mehr lesen

Weltpremiere im Wahlkreis

Bremervörde. Am 17. September lag die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf unserer Region. In Bremervörde startete der erste Wasserstoffzug der Welt seine Premierenfahrt. "Ich bin hocherfreut", so Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, welcher das Projekt seit Beginn an begleitet. Er ist seit langer Zeit ein Verfechter der Brennstoffzellen-Technologie und sieht Wasserstoff als „Treibstoff der Zukunft“. Ferlemann spricht von einem „historischen Moment“ und einer „technischen Revolution“ die sich hier in Bremervörde ereignen. „So müssen sich die Menschen im Jahre 1835 auf der Fahrt von Nürnberg nach Fürth mit der ersten Dampflok gefühlt haben“, so der Parlamentarische Staatssekretär.
Gemeinsam mit Vertretern der Landes- und Bundespolitik war Ferlemann als Gast an Bord des neuen Wasserstoffzugs der Firma Alstom, dem Coradia iLint. Derzeit werden zwei Wasserstoffzüge auf der Strecke zwischen Cuxhaven und Buxtehude über Bremerhaven und Bremervörde eingesetzt. Bis 2021 sollen 12 weitere Züge dieser Art folgen und die herkömmlichen Dieseltriebwagen der Elbe-Weser-Verkehrsbetriebe komplett ersetzen. „Emissionsfrei, energieeffizient und kostengünstig“ sind laut Ferlemann die Vorteile der Wasserstoffzüge gegenüber den herkömmlichen Diesellokomotiven. Die Reichweite einer Tankfüllung dieses Zuges beträgt 1000 Kilometer und dessen Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 Kilometer pro Stunde. Der Wasserstoff wird vorerst aus der chemischen Industrie bezogen. In zwei Jahren jedoch soll dieser mittels eines Elektrolyseverfahrens gewonnen werden, wofür Strom aus erneuerbaren Energien verwendet werden soll. „Die Anwendung von erneuerbaren Energien ist in unserer Region weltweit einmalig. Mit dem Wasserstoffzug gehen wir mit gutem Beispiel voran und ich hoffe, dass auch viele andere Verkehrsbetriebe diese Züge einsetzen, um auf den Nahverkehrsstrecken umweltfreundlich fahren zu können.“, so Ferlemann abschließend.

mehr lesen