Presse Portal


Diese Seite soll Journalisten die Möglichkeit geben alle persönlichen Informationen über Enak Ferlemann MdB auf einen Blick zu erfassen.

 

Weitere Informationen und Gesprächstermine können Sie gerne im Bundestagsbüro oder im Wahlkreisbüro erfragen.

Bilder Download


Download
Enak Ferlemann - Portrait
Quelle: BMVI
parlamentarischer-staatssekretaer-enak-f
JPG Bild 220.3 KB

Download
Enak Ferlemann - Portrait
Enak Ferlemann.jpg
JPG Bild 3.9 MB
Download
Enak Ferlemann - Portrait
Ferlemann.jpg
JPG Bild 3.3 MB

Lebenslauf


geboren am 12. Juli 1963 in Bad Rothenfelde

verheiratet, 2 Kinder

Studium der Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie

 

Schulische/akademische Ausbildung

1982

Abitur am Lichtenberg Gymnasium

1982

Banklehre bei einer norddeutschen Privatbank

1984

Wehrdienst bei der Luftwaffe

1985

Studium der Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie

 

Berufliche Tätigkeiten

1995 bis 2009 

geschäftsführender Gesellschafter einer Wirtschaftsberatungsgesellschaft

 

Politischer Werdegang

seit 1986

Mitglied im Stadtrat der Stadt Cuxhaven

1991 bis 2009

Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Cuxhaven

seit 1991

Mitglied im Kreistag/Landkreis Cuxhaven

seit 1995

Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Cuxhaven

seit 1999

Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Stade für den Elbe-Weser-Raum 

seit 1999

Mitglied im CDU-Landesvorstand der CDU in Niedersachsen

seit 2001

Vorsitzender des Ausschusses für Regionalplanung, Wirtschaft und Tourismus im Kreistag des Landkreistages Cuxhaven

seit 2002

Mitglied des Deutschen Bundestages

2002 bis 2009

Ordentliches Mitglied des Ausschusses für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung

2003 bis 2005

Vorsitzender des Bundesfachausschusses der Bundes-CDU

2005 bis 2009

Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag 

2006 bis 2009

Mitglied der Kommission "Aufbau Ost" der Bundes-CDU 

2007 bis 2009

Vorsitzender des Unterausschusses "Zustand der Eisenbahninfrastruktur und Sicherung einer leistungsfähigen und sicheren Bahninfrastruktur für die Zukunft"

2009 bis 2013

Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit den Schwerpunkten Eisenbahnen, Wasserstraßen, Schifffahrt, Bundesbauten, Bau-, Planungs-, und Vergaberecht

seit 17.12.2013

Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Pressemitteilungen


Ferlemann: Bund unterstützt landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen

Berlin. Mit zwei Millionen Euro unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) – in Zusammenarbeit mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Entwicklung und Modernisierung von Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen. 

 

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann teilt dazu mit: „Das neue Soforthilfeprogramm läuft ab dem 1. April 2021 und ist Teil des Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021 der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Es richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein.“ 

 

mehr lesen

Ferlemann: Fördertopf wieder gefüllt - Bund stellt 130 Millionen Euro für altersgerechtes Umbauen zur Verfügung

Berlin. Wer 2021 einen Handwerker beauftragt, um seine Wohnung oder sein Haus barrierefreier zu gestalten, kann jetzt wieder einen Zuschuss über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhalten. 130 Millionen Euro stehen für Mieter und Eigentümer bereit, dies teilt der CDU Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann aus Cuxhaven mit.

 

mehr lesen

Ferlemann: "Ein Meilenstein für die Wasserstraßen" - Reform des Bundeswasserstraßengesetzes beschlossen

Berlin. Mit der gestern im Deutschen Bundestag beschlossenen Reform des Bundeswasserstraßengesetzes wurde ein "Meilenstein für die Wasserstraßen" beschlossen. Der Parlamentarische Staatssekretär und CDU-Bundestagsabgeordnete Enak Ferlemann berichtet hierzu: "Die Reform wird wesentlich dazu beitragen, die einmalige Flusslandschaft Deutschlands zu erhalten und an den Bundeswasserstraßen Verkehr und Wasserwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, sowie Freizeit und Erholung in Einklang zu bringen. Durch unsere einmalige Lage zwischen zwei Bundeswasserstraßen ist auch der Elbe-Weser Raum positiv von der Reform betroffen."

mehr lesen